KOSTENLOSER Versand in Deutschland
SCHNELLE Lieferung
SSL Verschlüsselung
Customized streetwear for
bodybuilder & athletes

Über uns

.Wie alles begann:

Ein junge namens Nick begann mit dem Bodybuilding als großer, durchaus wohlgenährter Junge, welcher das Ziel vor Augen hatte - ähnlich wie Schwarzenegger - einmal auf den großen Bühnen der Welt zu stehen.

Jahr für Jahr gewann er an Erfahrungen dazu und allmählich bemerkte er, dass auch sein Umfeld ihn anders wahrnimmt. Er erfuhr Respekt und Anerkennung, teilweise auch Neid gepaart mit bösen Vorurteilen.

Von Jahr zu Jahr veränderte sich sein Körper, sodass es nicht lange auf sich warten lies, dass er auch die Nachteile eines Bodybuilders zu spüren bekam. Der Anteil der Bevölkerung, welcher durch einen sehr muskulösen Körperbau auffällt ist nicht der Größte, sodass die Textilindustrie es nicht für nötig hält, diese Zielgruppe zu bedienen und deren Bedürfnisse zu befriedigen.

Die bestehenden Größenmodelle sind ja altbewährt, wieso also was ändern? Zu dieser Erkenntnis kam eines Abends Nick zusammen mit einem Freund. Die Idee einer Marke für Bodybuilder war geboren.

Der Gedanke brachte so viele Möglichkeiten und Lösungsansätze mit sich, dass sich beide bereits nach einigen Treffen bewusst waren, dass sie die Probleme für Athleten im Textilbereich mit nur einem Schlag lösen können.

Wie der Zufall es wollte, ist Nick‘s Vater einer der größten Textilimporteure Deutschlands, mit Verbindungen in die ganze Welt. Dieser erzählte vielen seiner Freunde und Kunden von dem Vorhaben seines Sohnes und bekam ausschließlich positives Feedback, was alle nur noch mehr in ihrem Vorhaben bestätigte.

Das Label Nick Anderson war geboren!

Bodybuilding ist nicht nur eine Sportart, sondern hinter ihr steckt auch eine gewaltige Gemeinschaft. Dies merkte Nick besonders im Zuge seiner Recherchen für sein ausgeklügeltes Größensystem. Hunderte Sportler stellten ihm ihre Maße zur Verfügung um bei diesem Projekt mitzuwirken.

An dieser Stelle ein riesiges Dankeschön an euch!

Im Februar 2016 war es dann so weit. Die erste Kollektion ging in den Verkauf!